Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

22.06.2018

EUNIC-Musikfest Wien

Am 21. Juni, dem ersten Tag des Sommers, vibrieren weltweit Städte im Rhythmus der verschiedensten Musikstile. Dieser Tag wird als die Fête de la Musique - das Fest der Musik – gefeiert. Wien wird sich auch vom 21. bis 22.6 in ein einziges Musikfestival verwandeln. Im gemütlichen Ambiente des Italienischen Kulturinstituts in Wien, des Collegiums Hungaricum Wien und der Villa Trebitsch werden Konzerte mit hochkarätigen europäischen Musikern stattfinden.

18.07.2018    |    19.08.2018

Acoustic Caves

Das Akademische Projekt Acoustic Caves, das auf der Milano Design Week 2018 präsentiert wurde, besucht diesen Juli das Tschechische Zentrum in Wien. Lassen Sie sich diese ungewöhnliche Exposition an der Grenze zwischen Design und Architektur, die auf dem gleichnamigen wissenschaftlichen Forschungsprojekt des Ateliers der Architektur III UMPRUM basiert, nicht entgehen.

30.05.2018    |    01.09.2018

WINDOWS GALLERY OPENING - JINDRA VIKOVÁ

Am 30.5.2018 eröffnen wir unsere Windows Gallery: wir freuen uns, Ihnen ab dann in den Schaufenstern des tschechischen Zentrums Wien zeitgenössische tschechische Kunst vorstellen zu dürfen. Als kleiner Vorgeschmack für die geplante Ausstellung im Dezember 2018 eröffnen wir die Windows Gallery mit Werken von Jindra Viková – Keramikerin, Bildhauerin und Malerin aus Prag. Es freut uns besonders, dass Herr Michael Macek (Sammlung Glas und Keramik, MAK) den Abend eröffnet und dass die Künstlerin persönlich anwesend sein kann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf einen besonderen Frühsommerabend in der Herrengasse!

CZECHIMAGE

TSCHECHISCHES UND SLOWAKISCHES JAHRHUNDERT













 

Aktuelles

Galerie
Videos

Galerie

13. 06. 2018

Peter Demetz im Tschechischen Zentrum Wien

Ein tschechischer, deutscher und amerikanischer Schriftsteller, einer der führenden Germanisten der Welt, ein emeritierter Professor der Yale University – das ist Peter Demetz, gebürtiger Prager (1922) von tschechisch-jüdisch-deutscher Herkunft. Professor Demetz besucht regelmäßig den alten Kontinent, wo er vor dem Besuch seiner Heimat, immer einige Zeit auch in Wien verbringt. Diese Stadt ist ihm sehr ans Herz gewachsen und ihre Kulturgeschichte hat er auch intensiv kennengelernt und beschrieben. Am 12. Juni besuchte er das Tschechische Zentrum Wien. Herr Professor Demetz hat sich dort die aktuelle Ausstellung der Arbeiten von SchülerInnen der tschechischen Schulen Komensky angesehen und hat sich mit dem Direktor des Tschechischen Zentrum, Herrn Mojmír Jeřábek, auf möglicher Zusammenarbeit geeinigt. Aktuell bereitet Professor Demetz in Wien zur Ausgabe ein neues Buch, das sich seiner großen Liebe widmet: dem Film und Kinos, diesmal jedoch aus einer anderen Perspektive: Diktaturen im Kino. Autor knüpft somit auf seine erfolgreichen Titel über kulturelle und gesellschaftliche Situation in der Zeit seiner Jugend, z.B. Mein Prag. Erinnerungen 1939 bis 1945.

08. 06. 2018

Výstava Na shledanou, paní učitelko!

Am Dienstag, dem 5. 6. 2018 fand in den Räumlichkeiten des Tschechischen Zentrums in Wien eine Vernissage der Arbeiten von SchülerInnen aus Schulverein Komensky statt. Alle ausgestellten Arbeiten hatten vor allem eins zusammen – die Leitung von Frau Lehrerin Zdenka Steinbauer. Ganze 37 Jahre wirkte sie als Lehrerin der tschechischen Sprache und Kunst im Schulverein Komenský in Wien. In der ganzen Zeit beeinflusste sie Tausende von SchülerInnen und gewann ihre Herzen. Als Abschied von dieser Schule wählte Zdenka Steinbauer die gelungensten Kunstwerke dieser SchülerInnen aus.

22. 05. 2018

Literaturabend mit Pavel Kohout

Ein Zusammentreffen mit der Legende der tschechischen Literatur: Pavel Kohout war einer der Initiatoren des Prager Frühlings und der Charta 77 in der Tschechoslowakei. Nach der Publikation der Charta 77 und seiner Zwangsvertreibung, fand Pavel Kohout in Wien ein neues Zuhause. Über diese Erlebnisse, aber vor allem über sein Werk, welches auch im siebten Jahrzehnt seines Schaffens weitaus noch nicht abgeschlossen ist, spricht der Schriftsteller und Dramatiker mit dem Direktor des Tschechischen Zentrums in Wien, Mojmír Jeřábek.

Videos

Video placehodler