Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

25.04.2019

Buchpräsentation | Josef Váchal - Der blutige Roman (Deutsche Erstübersetzung)

Ein gefälschtes Testament, ein Schatz auf Honolulu, ein Werwolf in den Fängen der spanischen Inquisition, und in Prag toben Anarchisten und Gespenster. Das sind nur wenige der vielen Handlungsstränge dieses auf unzähligen Ebenen spannenden Romans, den der tschechische Graphiker Josef Váchal im Jahr 1924 in einer Auflage von nur 17 Stück herausgegeben hat. 1970 wurde dieses Gesamtkunstwerk nachgedruckt, sofort verboten und erlangte dennoch Kultstatus. Nach der Wende 1989 war „Der blutige Roman“ ein Bestseller, wurde zweimal verfilmt und ins Französische und Russische übersetzt. Nun erscheint er erstmals auf Deutsch.

26.04.2019    |    16.06.2019

Vernissage | Václav Havel

Der 16-fache Träger des Czech Press Foto Preises Karel Cudlín stellt im Tagasyl Fotografien vor, die die Geschichte des Lebens von Václav Havel erzählen: von der Demonstration im November 1989 über seine Präsidentschaftszeit bis zu der Fotografie, die den letzten Auftritt in der Öffentlichkeit festhält. Karel Cudlín war offizieller Fotograf von Václav Havel. Auf der Ausstellung im Tagasyl erwarten euch aber auch Fotografien aus seinem Privatleben.

07.05.2019

Film | Bílá nemoc (Die weiße Krankheit)

"Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen." – George Santayana. Anlässlich des Gedenkens an das Ende des 2. Weltkriegs veranstaltet das Tschechische Zentrum Wien zusammen mit dem Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien einen Gedenkabend, in dessen Rahmen der Antikriegsfilm „Die weiße Krankheit“ gezeigt wird.

13.05.2019

Film | Diebe der grünen Pferde

Südafrika hat Diamanten, Südböhmen seine Moldavite, die sonst nirgendwo zu finden sind. Das fesselnde Drama über die Besessenheit der Edelsteinschürfer im Moldauraum entstand nach der Buchvorlage von Jiří Hájíček. Zum Filmabend beehrt uns der Autor selbst mit seiner Anwesenheit.

14.05.2019

Autorenlesung | Jiří Hájíček - Der Regenstab & Dann blühen die Gräser

Mit dem Roman „Der Regenstab“ beendet Jiří Hájíček seine lose aufeinander aufbauende „ländliche Trilogie der moralischen Unruhen“. Der Schriftsteller gehört zu den gegenwärtig erfolgreichsten tschechischen Autoren. Die Inspiration für seine Werke schöpft er vor allem aus der Kultur der ländlichen Gebiete Südböhmens. Im Tschechischen Zentrum Wien stellt er seine neuesten Bücher „Der Regenstab“ „Dann blühen die Gräser“ vor.

15.05.2019

Lesung in Graz | Jiří Hájíček - Der Regenstab & Dann blühen die Gräser

Mit dem Roman „Der Regenstab“ beendet Jiří Hájíček seine lose aufeinander aufbauende „ländliche Trilogie der moralischen Unruhen“. Der Schriftsteller gehört zu den gegenwärtig erfolgreichsten tschechischen Autoren. Die Inspiration für seine Werke schöpft er vor allem aus der Kultur der ländlichen Gebiete Südböhmens. Im Tschechischen Zentrum Wien stellt er seine neuesten Bücher „Der Regenstab“ „Dann blühen die Gräser“ vor.

Kalender

NEUER TERMIN FÜR CCE-ZERTIFIKATE

 TSCHECHISCH-PRÜFUNGEN 2019 IN WIEN!

Tschechisches Zentrum Wien in Kooperation mit dem Forschungs- und Testzentrum der Karlsuniversität Prag und der Sprachschule "Ahoj Europa Neu - Zentrum für Ostsprachen" bieten einen weiteren Termin für DAS INTERNATIONAL BEI BEHÖRDEN, BILDUNGSEINRICHTUNGEN UND ARBEITGEBERN ANERKANNTE TSCHECHISCH-ZERTIFIKAT CCE an!

 

Aktuelles

Galerie
Videos

Galerie

23. 04. 2019

Sockenfresser: Workshop mit Galina Miklínová

Die Sockenfresser in Wien! Im Workshop mit der Illustratorin des Buches Galina Miklínová wurde gewerkelt, was das Zeug hielt. Am Ende konnten sich die Kinder ihre eigens gebastelten Sockenfresser mit nach Hause nehmen.

19. 04. 2019

Workshop mit Petra Dočekalová

Eine der bemerkenswertesten TypografInnen der Tschechischen Republik – Petra Dočekalová bereitete einen Workshop für die Studierenden des Grafikdesign-Studios der Universität für angewandte Kunst Wien vor. Nebst einer Einführung in die Geschichte der tschechischen Typografie, wurde den Studierenden beigebracht, eine neue Schrift zu entwickeln.

17. 04. 2019

Artist Talk | Bernhard Hering

Seine materielle Umgebung stellt für ihn die grundlegende Inspirationsquelle dar. Er ist von der Bedeutungsverschiebung oder -umwandlung verschiedener Gegenstände fasziniert, die ihre ursprüngliche Funktion verloren haben. Am 4.4.2019 ist der Künstler Bernhard Hering ins Tschechische Zentrum gekommen, um uns zu erzählen, wie seine Werke entstehen.

Videos

Video placehodler