Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Program

20.11.2019

Katta | Konzert im Brucknerhaus in Linz

Die Organistin, Komponistin und Sängerin Kateřina Chroboková alias Katta präsentiert bei ihrem Debüt im Brucknerhaus Linz ihr künstlerisches Schaffen, das weit über die Grenzen des klassischen Orgelrecitals hinausgeht. Auf zwei Werke von Arvo Pärt folgt das Stück Dance No. 4 aus dem Zyklus Minimal Music von Philip Glass. Im zweiten Teil des Abends stellt Katta ihr eigenes Werk Vox Organi vor, das Orgel, Performance und Gesang vereint.

26.11.2019

Lesung | Dora Čechova: Ich wollte kein Lenin werden

Geschichten über Russland und seine prunkvolle Vergangenheit und banale Gegenwart, die Traurigkeit, Humor, leichte Nostalgie und unfehlbare Überlebensfähigkeit verbinden.

28.11.2019

Lesung | Kateřina Tučková und Michael Stavarič

Eine Begegnung und Konfrontation zweier Persönlichkeiten, die durch ihre Generation, den Geburtsort – die Stadt Brünn – und die Liebe zur Literatur miteinander verbunden sind, durch die Geschichte jedoch in zwei Länder getrennt.

28.11.2019    |    10.12.2019

this human world 2019

this human world nimmt das Medium Film als Ausgangspunkt zu mehr Sensibilisierung für gesellschaftspolitische Herausforderungen, hin zu einer Bewusstseinsbildung, welche die eigenen und die Lebensumstände anderer stets vor dem Hintergrund der angeborenen Würde und der gleichen und unveräußerlichen Rechte aller Menschen betrachtet. Tschechien ist dieses Jahr mit drei Beiträgen vertreten: die tschechischen Co-Produktionen "The Band" von Ladislav Kabos und "Bruce Lee and the Outlaw" von Joost Vandebrug sowie der Kurzfilm "Apart" von Diana Cam Van Nguyen.

03.12.2019

Vortrag | Studio Oficina: Grafikdesign und Typografie in Bewegung

Die Art und Form der gegenwärtigen Visualität, in der das Blickfeld des Individuums von einer endlosen Menge visueller Informationen überflutet wird, fordert uns auf, nach cleveren Wegen zu suchen, um die Informationen solcher Botschaften einfach und effektiv zu gestalten. Das Studio versucht, nicht abgegriffene visuelle Stile zu schaffen, die auf allen Plattformen funktional sein können – on air, off air und online.

04.12.2019

Lesung | Jakuba Katalpa - Die Deutschen. Geographie eines Verlustes

Prag um das Jahr 2000. Beim Begräbnis Konrad Mahlers stellt dessen Tochter plötzlich die Frage nach „den Deutschen“ – dem Teil der Familie, über den nie gesprochen werden durfte. In ihrem dritten Roman wagt sich Jakuba Katalpa an ein Thema, das in Tschechien lange Zeit tabu war. Im Novemeber und Dezember absolviert Jakuba Katalpa einen zweimonatigen Residenzaufenthalt im Rahmen im Rahmen des Q21-Programms Artists-in-Residence in Wien.

Kalender

NeighborsTalk Vol. 2: Petra Dočekalová

14.11.2019 | 19:00 | Universität für angewandte Kunst Wien

Votrag in englischer Sprache

Die bestehenden typografischen Schreibstandards werden in der Tschechischen Republik in der Lehre seit fast achtzig Jahren ohne wesentliche Änderungen angewendet. Die Typografin Petra Dočekalová arbeitet an der Modernisierung von Systemen für den Unterricht zu handschriftlichem Schreiben. In Tschechien ist sie als Schriftmalerin bekannt, die sich mit der Aktualisierung des tschechischen Werbeskripts beschäftigt.










Aktuelles

Galerie
Videos

Galerie

05. 10. 2019

ORF Lange Nacht der Museen

Im Rahmen der ORF Langen Nacht der Museen in Wien am Samtag den 5.10. bereitete die Künstlerin Marie Filippovová eine Rauminstallation mit einer interaktiven Performance vor.

04. 07. 2019

Vernissage | Jan Jeništa: Ein Tag in der Tschechoslowakei

Die Ausstellung mit dem Titel „Ein Tag in der Tschechoslowakei – Tschechoslowakisches Design von der Expo 1958 bis zur Besetzung 1968“ stellt die Entwürfe tschechoslowakischer Top-Designer vor. Die Objekte stammen aus der Sammlung von Jan Jeništa und stellen den mit dem Beinamen „Brüssel“ bedachten Stil nach Ausstellungen in verschiedenen europäischen Metropolen nun auch in Wien vor.

24. 06. 2019

Reminiszenz an Nika Brettschneider

Eine Woche der Reminiszenz an die Schauspielerin und Regisseurin, die in 2019 ihren 68. Geburtstag feiern sollte - Nika Brettschneider. Die junge aufstrebende Schauspielerin war als Unterzeichnerin der Charta 77 zur Emigration gezwungen. Im österreichischen Exil gründete sie zusammen mit Ihrem Mann Ludvík Kavín das bekannte Theater Brett.

Videos

Video placehodler