Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Galerie

Vernissage: Die Kunst des Tätowierens

Die Ausstellung zeigt fünf Positionen zeitgenössischer tschechischer KünstlerInnen, die erfolgreiche TätowiererInnen sind und sich auch in der zeitgenössischen Kunstszene zu etablieren wissen. Das Tätowieren ist für sie eine mögliche Form des künstlerischen Ausdrucks. KünstlerInnen: Julia Chochola, Monika Martykánová, Jan Mráz, Ondřej Konupčík aka Ondrash, Martin Routa Kuratorin: Anežka Jabůrková Architekt der Ausstellung: Jakub Kopec

Die Ausstellung zeigt fünf Positionen zeitgenössischer tschechischer KünstlerInnen, die erfolgreiche TätowiererInnen sind und sich auch in der zeitgenössischen Kunstszene zu etablieren wissen © Zuzana Križalkovičová Die Ausstellung zeigt fünf Positionen zeitgenössischer tschechischer KünstlerInnen, die erfolgreiche TätowiererInnen sind und sich auch in der...
Die Ausstellung eröffnete der Direktor des Tschechischen Zentrums Wien Mojmír Jeřábek zusammen mit der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé Libanský Die Ausstellung eröffnete der Direktor des Tschechischen Zentrums Wien Mojmír Jeřábek zusammen mit der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé...
Die Kuratorin der Ausstellung Anežka Jabůrková erläutert den Anwesenden, warum sie zusammen mit dem Architekten Jakub Kopec nicht nur die Galerie als Ausstellungsraum nutzten, sondern auch den bis dahin nicht zugänglichen Kellerraum. © Zuzana Križalkovičová Die Kuratorin der Ausstellung Anežka Jabůrková erläutert den Anwesenden, warum sie zusammen mit dem Architekten Jakub Kopec nicht nur die Galerie als...
Die Objekte der Künstler sind frei im Raum platziert. Das Foto im Vordergrund zeigt zwei Gemälde von Ondřej Konupčík aka Ondrash CML a Spolu. Die großformatigen Köpfe gehören zu Jan Mráz. © Zuzana Križalkovičová Die Objekte der Künstler sind frei im Raum platziert. Das Foto im Vordergrund zeigt zwei Gemälde von Ondřej Konupčík aka Ondrash CML a Spolu. Die...
Innovation und das Ausschöpfen neuer Möglichkeiten des Mediums spiegeln sich nicht nur in der Farbeinbringung unter die Haut, sondern auch auf der Leinwand wider. Zusammen mit dem Künstler Radim Kašpárek erfand Ondřej Konupčík eine einzigartige Technik, die es ermöglicht, direkt auf eine nasse Leinwand zu malen. Ondřej Konupčík CML a Spolu © Zuzana Križalkovičová Innovation und das Ausschöpfen neuer Möglichkeiten des Mediums spiegeln sich nicht nur in der Farbeinbringung unter die Haut, sondern auch auf der...
Skulptur von Ondřej Konupčík Vysněná, Zasněná © Tomáš Škoda Skulptur von Ondřej Konupčík Vysněná, Zasněná © Tomáš Škoda
Martin Routa ist einer der wenigen Künstler, der seine eigenen Nadeln herstellt und so seinen Zeichnungen auf der Haut einen einzigartigen Ausdruck verleiht. Martin Routa, 3D tattoo needles © Zuzana Križalkovičová Martin Routa ist einer der wenigen Künstler, der seine eigenen Nadeln herstellt und so seinen Zeichnungen auf der Haut einen einzigartigen Ausdruck...
Auch seine Gemälde malt er nicht mit seriell gefertigten Pinseln. Stattdessen erzeugt er einzigartige Artefakte und lässt Nadellandschaften entstehen, die in seinen Tätowierungen erkennbar werden. Martin Routa, Untitled © Zuzana Križalkovičová Auch seine Gemälde malt er nicht mit seriell gefertigten Pinseln. Stattdessen erzeugt er einzigartige Artefakte und lässt Nadellandschaften...
Die leuchtenden Boxen Modrá epopej (Das blaue Epos) von Martin Routa bilden ein Archiv mit Skizzen und tätowierten Motiven. Sie ergänzen das Buch mit demselben Titel, das Martin Routa auch grafisch verarbeitet hat. © Zuzana Križalkovičová Die leuchtenden Boxen Modrá epopej (Das blaue Epos) von Martin Routa bilden ein Archiv mit Skizzen und tätowierten Motiven. Sie ergänzen das Buch mit...
Jedes Objekt wurde so installiert, dass eine intime Sphäre zwischen ihm und dem Zuschauer entsteht. © Tomáš Škoda Jedes Objekt wurde so installiert, dass eine intime Sphäre zwischen ihm und dem Zuschauer entsteht. © Tomáš Škoda
Großformatige abstrakte Gemälde der Künstlerin Julia Chochola sind in Sammlungen auf der ganzen Welt zu finden. Chochola, Triptych Untitled © Zuzana Križalkovičová Großformatige abstrakte Gemälde der Künstlerin Julia Chochola sind in Sammlungen auf der ganzen Welt zu finden. Chochola, Triptych Untitled © Zuzana...
Das dichte Schichten von Farbe verleiht dem Gemälde zusätzliche Dimensionalität. Sie zeigt so, wie die Farbe aufgetragen und ob ein von ihr selbst aus Rosshaar angefertigter Pinsel verwendet wurde. Sie arbeitet auch mit dem sogenannten Dripping, also dem Farbauftrag mittels Tropfen oder Spritzern und ohne direkten Kontakt zur Leinwand. Julie Chochola, Triptych Untitled © Zuzana Križalkovičová Das dichte Schichten von Farbe verleiht dem Gemälde zusätzliche Dimensionalität. Sie zeigt so, wie die Farbe aufgetragen und ob ein von ihr selbst...
Julia Chochola verwendet nicht nur die klassische Leinwand, sondern bemalt auch  Tierschädel, die vorher angesengt werden. Sie verweist auf die japanische Technik Yakisugi. © Zuzana Križalkovičová Julia Chochola verwendet nicht nur die klassische Leinwand, sondern bemalt auch Tierschädel, die vorher angesengt werden. Sie verweist auf die...
Für die Werke von Jan Mráz, der die Kunstakademie in Prag absolvierte, sind Neonfarben charakteristisch. (von rechts) Jan Mráz, Punkáč a Trpaslící se přihlásili na Tinder © Zuzana Križalkovičová Für die Werke von Jan Mráz, der die Kunstakademie in Prag absolvierte, sind Neonfarben charakteristisch. (von rechts) Jan Mráz, Punkáč a Trpaslící se...
In der Tätowierung finden sich Abdrücke von Motiven – die Technik kann auch als Basis in den Gemälden von Jan Mráz wahrgenommen werden, siehe Figury trpaslíků. Jan Mráz, Trpaslící se přihlásili na Tinder © Zuzana Križalkovičová In der Tätowierung finden sich Abdrücke von Motiven – die Technik kann auch als Basis in den Gemälden von Jan Mráz wahrgenommen werden, siehe Figury...
Das künstlerische Leitmotiv von Jan Mráz ist die menschliche Gestalt, die Möglichkeiten ihrer Darstellung und Deformation. Jan Mráz, série Hlav © Zuzana Križalkovičová Das künstlerische Leitmotiv von Jan Mráz ist die menschliche Gestalt, die Möglichkeiten ihrer Darstellung und Deformation. Jan Mráz, série Hlav ©...
Eine überraschende Verbindung zwischen einer klassischen Kunstdisziplin und der Tätowierung stellt Monika Martykánová her. Sie ist Studentin des Keramik- und Porzellanstudios an der Akademie der Künste, Architektur und Design in Prag. Monika Martykánová, Dobrá matka Japanese © Zuzana Križalkovičová Eine überraschende Verbindung zwischen einer klassischen Kunstdisziplin und der Tätowierung stellt Monika Martykánová her. Sie ist Studentin des...
Die figurative Skulpturengruppe Dobrá matka von Monika Martykánová ist das Ergebnis ihrer ersten Arbeit mit Porzellan. Auf der Ausstellung zu sehen, ist auch eine aktualisierte Form, die die Tätowierung miteinbezieht. Monika Martykánová, Flower powerc © Zuzana Križalkovičová Die figurative Skulpturengruppe Dobrá matka von Monika Martykánová ist das Ergebnis ihrer ersten Arbeit mit Porzellan. Auf der Ausstellung zu sehen,...
Auf der Ausstellung wird die unkonventionelle Kombination zweier Handwerke in der tätowierten Keramik offenbar. Die Objekte zeigen realistische Gemälde und/oder repetitive Motive. In die Motive fließen auch populäre Tattoo-Designs von Salonkunden ein. Monika Martykánová, Tribal I. © CCV Auf der Ausstellung wird die unkonventionelle Kombination zweier Handwerke in der tätowierten Keramik offenbar. Die Objekte zeigen realistische...
Auf dem Weg in die Kellerräume des Tschechischen Zentrums Wien. © Zuzana Križalkovičová Auf dem Weg in die Kellerräume des Tschechischen Zentrums Wien. © Zuzana Križalkovičová
Jeder Künstler erhielt einen Diaprojektor, der rhythmisch Fotografien der Tattooarbeiten zeigt. © Abbé Libanský Jeder Künstler erhielt einen Diaprojektor, der rhythmisch Fotografien der Tattooarbeiten zeigt. © Abbé Libanský
Die Diaprojektoren stellte der Architekt Jan Tábor zur Verfügung, dem wir zu großem Dank verpflichtet sind. Auf dem Foto zusammen mit der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé Libanský Die Diaprojektoren stellte der Architekt Jan Tábor zur Verfügung, dem wir zu großem Dank verpflichtet sind. Auf dem Foto zusammen mit der Kuratorin...
Tätowieren ist kein allgemein geachtetes Kunstmedium. Aus diesem Grund verlegten wir einen Teil der Ausstellung in einen sonst informell nicht zugänglichen Teil des Kulturinstituts. © Zuzana Križalkovičová Tätowieren ist kein allgemein geachtetes Kunstmedium. Aus diesem Grund verlegten wir einen Teil der Ausstellung in einen sonst informell nicht...
Für Martin Routas Tätowierungen sind einzigartige Strukturen charakteristisch, die durch die Verwendung selbst hergestellter Nadeln entstehen. Jan Mráz schuf zu Beginn Tätowierungen mit charakteristische feine Linien und Pastellfarben. Sein Stil entwickelte sich weiter. Heute macht er monochrome Arbeiten, die durch Akkumulation scharfer schwarzer Linien entstehen. (von links) Martin Routa, Jan Mráz © CCV Für Martin Routas Tätowierungen sind einzigartige Strukturen charakteristisch, die durch die Verwendung selbst hergestellter Nadeln entstehen. Jan...
Der weltweit Erste, der sich der Entwicklung eines Tattoo-Stils widmete, der Aquarellmalerei nachahmt, war Ondřej Konupčík. Trotz des anfänglichen Misstrauens, brachte ihm seine unkonventionelle Herangehensweise zur Tätowierung weltweiten Erfolg.  Die Malerin Chochola ist die einzige Tätowiererin, die mit einem klassischen künstlerischen Werkzeug - einem Pinsel - abstrakte Linien direkt auf den Körper zeichnet, die dann mit einer Tattoomaschine verewigt werden. (von links) Ondřej Konupčík aka Ondrash, Julia Chochola © CCV Der weltweit Erste, der sich der Entwicklung eines Tattoo-Stils widmete, der Aquarellmalerei nachahmt, war Ondřej Konupčík. Trotz des anfänglichen...
Monika Martykánová entwift zusammen mit ihrem Partner Valtteri Saha fotorealistische Tattoos mit collageartigen Elementen. © CCV Monika Martykánová entwift zusammen mit ihrem Partner Valtteri Saha fotorealistische Tattoos mit collageartigen Elementen. © CCV
Der Architekt der Ausstellung aus dem Studio n-1 Jakub Kopec zusammen mit dem Architekten Jan Tábor und der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé Libanský Der Architekt der Ausstellung aus dem Studio n-1 Jakub Kopec zusammen mit dem Architekten Jan Tábor und der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé...
Monika Martykánová mit ihrem Partner Valtteri Saha, mit dem sie ihre Motive entwirft. © Zuzana Križalkovičová Monika Martykánová mit ihrem Partner Valtteri Saha, mit dem sie ihre Motive entwirft. © Zuzana Križalkovičová
Die ausgestellten KünstlerInnen entwerfen keine Motive, die die KundInnen, wie es üblich ist, aus dem Katalog im Tattoostudio auswählen können. Sie entwerfen stattdessen einmalige Designs, die stilistische Elemente enthalten, die in ihrem Schaffen außerhalb des Tätowierens präsent sind. © Zuzana Križalkovičová Die ausgestellten KünstlerInnen entwerfen keine Motive, die die KundInnen, wie es üblich ist, aus dem Katalog im Tattoostudio auswählen können. Sie...
Die handwerklichen Aspekte des Tätowierens fließen in Ausdrucksformen der KünstlerInnen auf unübliche Art und Weise ein. © Zuzana Križalkovičová Die handwerklichen Aspekte des Tätowierens fließen in Ausdrucksformen der KünstlerInnen auf unübliche Art und Weise ein. © Zuzana...
Die Ausstellung zieht Besucher jeden Alters an. © Zuzana Križalkovičová Die Ausstellung zieht Besucher jeden Alters an. © Zuzana Križalkovičová
Nicht nur Tattoo-Farben dringen auf die Leinwände durch, sondern auch die für Tattoomaschinen charakteristischen Spuren werden abseits des Tätowiererstuhls nachgeahmt. © Zuzana Križalkovičová Nicht nur Tattoo-Farben dringen auf die Leinwände durch, sondern auch die für Tattoomaschinen charakteristischen Spuren werden abseits des...
Der Eingangsbereich schafft Raum für Objekte, die auf weißen Sockeln ausgestellt sind. © Zuzana Križalkovičová Der Eingangsbereich schafft Raum für Objekte, die auf weißen Sockeln ausgestellt sind. © Zuzana Križalkovičová
Unter den Besuchern fanden sich auch Tattoo-Fans ein. © Zuzana Križalkovičová Unter den Besuchern fanden sich auch Tattoo-Fans ein. © Zuzana Križalkovičová
Die Tattoonadeln von Martin Routa sind samt Piktogrammen ausgestellt und zeigen so die Spuren auf der menschlichen Haut, die sie hinterlassen. © Zuzana Križalkovičová Die Tattoonadeln von Martin Routa sind samt Piktogrammen ausgestellt und zeigen so die Spuren auf der menschlichen Haut, die sie hinterlassen. ©...
Einige der Künstler brachten auch Ihr gedrucktes Portfolio mit. © Zuzana Križalkovičová Einige der Künstler brachten auch Ihr gedrucktes Portfolio mit. © Zuzana Križalkovičová
Zur Vernissage kam auch die bedeutende tschechische Kuratorin Duňa Slavíková, auf dem Foto mit der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé Libanský Zur Vernissage kam auch die bedeutende tschechische Kuratorin Duňa Slavíková, auf dem Foto mit der Kuratorin Anežka Jabůrková. © Abbé...
Unser Dank gilt allen Besuchern! © Zuzana Križalkovičová Unser Dank gilt allen Besuchern! © Zuzana Križalkovičová
Wir danken für die tollen Einträge im Gästebuch! © Zuzana Križalkovičová Wir danken für die tollen Einträge im Gästebuch! © Zuzana Križalkovičová
Die Ausstellung kann im Tschechischen Zentrum Wien bis zum 15.1.2020 besucht werden. © Zuzana Križalkovičová Die Ausstellung kann im Tschechischen Zentrum Wien bis zum 15.1.2020 besucht werden. © Zuzana Križalkovičová