Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Foto

Zurück zur Übersicht

Workshop mit Petra Dočekalová

Eine der bemerkenswertesten TypografInnen der Tschechischen Republik – Petra Dočekalová bereitete einen Workshop für die Studierenden des Grafikdesign-Studios der Universität für angewandte Kunst Wien vor. Nebst einer Einführung in die Geschichte der tschechischen Typografie, wurde den Studierenden beigebracht, eine neue Schrift zu entwickeln.

Eine Abbildung verschiedener Handschriften als Inspirationsquelle für die Studierenden. Eine Abbildung verschiedener Handschriften als Inspirationsquelle für die Studierenden.
Der 2-tägige Workshop begann mit einem Vortrag über die Arbeit von Petra Dočekalová und die Geschichte der tschechischen Typografie. Der 2-tägige Workshop begann mit einem Vortrag über die Arbeit von Petra Dočekalová und die Geschichte der tschechischen Typografie.
Petra Dočekalová stellte verschiedene Arten von Markern vor, die jeweils sehr individuell zur Einzigartigkeit des Ergebnisses beitragen. Petra Dočekalová stellte verschiedene Arten von Markern vor, die jeweils sehr individuell zur Einzigartigkeit des Ergebnisses beitragen.
Es ist äußerst wichtig, das richtige Tool sowie die passende Farbe auszuwählen. Es ist äußerst wichtig, das richtige Tool sowie die passende Farbe auszuwählen.
Die sich daraus ergebenden visuellen Möglichkeiten sind unendlich. Die sich daraus ergebenden visuellen Möglichkeiten sind unendlich.
Ein wichtiger Bestandteil des Workshops waren Arbeitsaufgaben, in denen die Studierenden bestimmte Aufträge in kürzester Zeit erfüllen mussten. Ein wichtiger Bestandteil des Workshops waren Arbeitsaufgaben, in denen die Studierenden bestimmte Aufträge in kürzester Zeit erfüllen mussten.
Zum Beispiel den Schriftzug „Gin & Tonic” an einer Menütafel einer Bar anzubringen. Zum Beispiel den Schriftzug „Gin & Tonic” an einer Menütafel einer Bar anzubringen.
Die Ergebnisse wurden jedes Mal nebeneinander angebracht und diskutiert. Die Ergebnisse wurden jedes Mal nebeneinander angebracht und diskutiert.
Jeder Studierende hatte die Möglichkeit, seine eigene Arbeit mit Petra durchzusprechen. Jeder Studierende hatte die Möglichkeit, seine eigene Arbeit mit Petra durchzusprechen.