Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Galerie

In Memoriam Emil Holub

19. 05. - 23. 05. 2012. PhDr. Marie Imbrová, Afrikanistin, ehemalige Diplomatin in Zimbabwe und gegenwärtig unabhängige, freiberufliche Konsulentin für Politik, Bildung und Kultur, nahm gemeinsam mit Mitgliedern des Amerikanischen Klubs der Damen (Americký klub dam), Vertretern des Kulturklubs der Tschechen und Slowaken und der tschechischen Volksgruppe in Österreich, unterstützt durch das Náprstek Museum in Prag und die Sokol-Vereine III/XI und X in Wien, an der Vorlesung von Dr. Secká und Dr. Šámal über den Ethnografen Vojtěch Náprstek (1826 – 1894) und Forschungsreisenden, Kartografen und Ethnografen Dr. Emil Holub (1847-1902) teil. Im Anschluss gestaltete sie bei der Gedenkveranstaltung am Grab von Dr. Emil Holub am Wiener Zentralfriedhof eine Rede. Am nächsten Tag folgte auf Initiative des Tschechischen Zentrums Wien eine von Frau PhDr. Marie Imbrová gehaltene Vorlesung über Emil Holub vor SchülerInnen des pORG Komensky, mit denen sie auch über ihre Arbeit und ihr Leben in Zimbabwe diskutierte.

Grab von Dr. Emil Holub (1847-1902) Grab von Dr. Emil Holub (1847-1902)
Grab von Dr. Emil Holub (1847-1902) Grab von Dr. Emil Holub (1847-1902)
Marie Imbrová mit SchülerInnen des ORGs Komensky (c) ORG Komensky Marie Imbrová mit SchülerInnen des ORGs Komensky (c) ORG Komensky
(c) ORG Komensky (c) ORG Komensky
Marie Imbrová (c) ORG Komensky Marie Imbrová (c) ORG Komensky
Marie Imbrová (c) ORG Komensky Marie Imbrová (c) ORG Komensky
Schülerinnen des ORGs Komensky  (c) ORG Komensky Schülerinnen des ORGs Komensky (c) ORG Komensky