Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Galerie

Karel Haloun | Vortrag: Exzentriker im Erdgeschoss

Der Künstler, der die visuelle Identität zahlreicher Bands des tschechischen Undergrounds gestaltete – Karel Haloun, referierte im vollbesetzten Hörsaal der Universität für angewandte Kunst. Er brachte den Zuhörern die Zeit der Unfreiheit und der Veränderungen infolge der Samtenen Revolution näher und hob seine Konzeption der „alternativen Typografie“ aus der Zeit des kommunistischen Totalitarismus in der Tschechoslowakei hervor. Außerdem beschäftigen ihn die Ästhetik des Samisdats und die Visualität des DIY’s wie Stempel, Maschinenschrift, Schablonen oder Xerografie. Das Ergebnis dieser Konzeption spiegelt sich deutlich in seinem Buch Excentrici v přízemí (Exzentriker im Erdgeschoss) wider, das diesen Oktober 30 Jahre seit seiner Veröffentlichung feiert. Mit seinem Vortrag eröffnete Karel Haloun die Vortragsreihe NeighborsTalk, die zeitgenössische tschechische Typografie aus verschiedenen Perspektiven präsentiert. Die Vortragsreihe entstand in Kooperation mit dem Institut für Design Universität für angewandte Kunst Wien und der Typographischen Gesellschaft Austria.

Das Plakat für Karel Halouns Vortrag wurde von Gerald Geier & Martin Klaffensteiner geschaffen, Studenten der Universität für angewandte Kunst. Das Plakat für Karel Halouns Vortrag wurde von Gerald Geier & Martin Klaffensteiner geschaffen, Studenten der Universität für angewandte Kunst.
Den Vortrag leiteten die Organisatoren der Vortragsreihe NeighborsTalk Lisa Schultz (Universität für angewandte Kunst) und Anežka Jabůrková (Tschechisches Zentrum Wien) ein. Den Vortrag leiteten die Organisatoren der Vortragsreihe NeighborsTalk Lisa Schultz (Universität für angewandte Kunst) und Anežka Jabůrková...
Den Vortrag leiteten die Organisatoren der Vortragsreihe NeighborsTalk Lisa Schultz (Universität für angewandte Kunst) und Anežka Jabůrková (Tschechisches Zentrum Wien) ein. Den Vortrag leiteten die Organisatoren der Vortragsreihe NeighborsTalk Lisa Schultz (Universität für angewandte Kunst) und Anežka Jabůrková...
Karel Haloun war überzeugt, die „schöne Typografie“ existiere oftmals dort, wo gelogen, getäuscht und beeinflusst wurde. Karel Haloun war überzeugt, die „schöne Typografie“ existiere oftmals dort, wo gelogen, getäuscht und beeinflusst wurde.
Karel Haloun referiert über seine Arbeit und das Buch „Exzentriker im Erdgeschoss“, das kurz vor der Samtenen Revolution veröffentlicht wurde. Karel Haloun referiert über seine Arbeit und das Buch „Exzentriker im Erdgeschoss“, das kurz vor der Samtenen Revolution veröffentlicht wurde.
Die grafische Gestalt einiger Logos von Underground-Bands, mit denen Karel Haloun zusammenarbeitet. Die grafische Gestalt einiger Logos von Underground-Bands, mit denen Karel Haloun zusammenarbeitet.
Der Hörsaal war voll besetzt mit Studierenden und ebenso vielen weiteren interessierten Besuchern. Der Hörsaal war voll besetzt mit Studierenden und ebenso vielen weiteren interessierten Besuchern.