Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Galerie

Sarah Cramsey: Ungewisse Staatsbürgerschaft – Jüdische Zugehörigkeit und die „Ethnische Revolution“ in Polen und der Tschechoslowakei, 1917-1947

28.6.2017, Tschechisches Zentrum Wien. In ihrem Buch „Uncertain Citizenship: Jewish Belonging and the „Ethnic Revolution“ in Poland and Czechoslovakia, 1917-1947“ stützt sich Sarah Cramsey auf die These, dass die Lösung der Frage um die politische und staatliche Zugehörigkeit der jüdischen Bevölkerung in Europa Resultat transnationaler Debatten, diplomatischer Manöver, demografischem Drucks und mehrstufiger politischer Programme sei. Veranstaltet vom Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI) in Kooperation mit dem Tschechischen Zentrum Wien.

V.l.n.r.: Michal Frankl (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Masaryk-Institut und Archiv der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag), Sarah Cramsey (Forschungsstipendiatin am VWI) und Michaela Dermauw (Interimsleiterin des Tschechischen Zentrums Wien) V.l.n.r.: Michal Frankl (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Masaryk-Institut und Archiv der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag), Sarah...
V.l.n.r.: Jana Starek (Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien), Michal Frankl (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Masaryk-Institut und Archiv der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag) und Sarah Cramsey (Forschungsstipendiatin am VWI) V.l.n.r.: Jana Starek (Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien), Michal Frankl (wissenschaftlicher Mitarbeiter am Masaryk-Institut und...
(c) Petr Richard Mauthner (c) Petr Richard Mauthner
(c) Petr Richard Mauthner (c) Petr Richard Mauthner
Sarah Cramsey Sarah Cramsey
(c) Petr Richard Mauthner (c) Petr Richard Mauthner