Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Galerie

Das 23. Ji.hlava Dokumentarfilmfestival in Wien: Solo

Eine unserer Hauptaufgaben ist die Präsentation der tschechischen Kultur und interessanter Kulturinitiativen in Österreich. Aufgrund dessen haben wir uns entschieden, am Anfang März das Dokumentarfestival Ji.hlava vorzustellen. Die Idee zur Gründung des Festivals kam von einer Gruppe von Schülern eines Gymnasiums in Jihlava. Heutzutage gehört dieses Festival zu einem der größten seiner Art in Mittel- und Osteuropa.

Die erste Filmvorführung hat Mojmír Jeřábek, Direktor des Tschechischen Zentrums Wien, im legendären Wiener Klub Nachtasyl eröffnet. Der Film Solo des Regisseurs Artemio Benki hat den Preis für den besten tschechischen Dokumentarfilm auf dem Festival Ji.hlava gewonnen. Die Jury schätze die ohne Pathos emotional geladene Geschichte. © CCV Die erste Filmvorführung hat Mojmír Jeřábek, Direktor des Tschechischen Zentrums Wien, im legendären Wiener Klub Nachtasyl eröffnet. Der Film Solo...
 Der Hauptprotagonist des Filmes Solo ist ein junger argentinischer Pianist und Komponist Martin Perino, der an einer mentalen Krankheit leidet. Sein Weg zurück ins Leben und in die Musik wurde vom französischen Regisseur Artemio Benki festgehalten, der in Prag lebt und arbeitet. „Es ist eine Geschichte über die menschliche Zerbrechlichkeit, Verletzlichkeit, aber auch über den eigenen Entschluss,“ sagt der Regisseur Artemio Benki über sein Erstlingswerk. „Mit meinem Film wollte ich zur Destigmatisierung von Menschen mit psychischen Erkrankungen beitragen und die Grenze von dem was üblich, als normal und unnormal wahrgenommen wird, unscharf machen,“ fügte der Regisseur hinzu, dessen Film seine Premiere auf dem Filmfestival in Cannes feierte. © CCV Der Hauptprotagonist des Filmes Solo ist ein junger argentinischer Pianist und Komponist Martin Perino, der an einer mentalen Krankheit leidet. Sein...
Da der Kontext und die Verständlichkeit wichtig sind, haben wir uns entschlossen, beide Filmvorführungen durch eine Diskussion mit Vertretern und Gestaltern der Dokumentarfilme zu ergänzen. An dieser Diskussion waren der österreichische Filmregisseur und Co-Produzent Arash T. Riahi, die Vertreterin der Golden Girls Filmproduktion Sabine Gruber, die Produzentin des Dokumentarfilms Petra Oplatková und der Vertreter des 23. Dokumentarfilmfestivals Ji.hlava Juraj Machálek beteiligt. Die Diskussion wurde für das deutschsprechende Publikum von Michael Černoch gedolmetscht. © CCV Da der Kontext und die Verständlichkeit wichtig sind, haben wir uns entschlossen, beide Filmvorführungen durch eine Diskussion mit Vertretern und...
Während der Diskussion wurden die Fragen der Besucher hauptsächlich an die Person des Pianisten und Komponisten Martín Perino und seinen Kampf gegen die Krankheit gerichtet. Ebenso haben wir erfahren, dass das vielversprechendste Talent seiner Generation, der im Film nach einer Art und Weise sucht, seine Krankheit zu überwinden und zurück auf die Konzertbühnen zu kehren, trat am Festival in Jihlava auf. Hier stellte er seine neue Komposition Enefermaria vor. © CCV Während der Diskussion wurden die Fragen der Besucher hauptsächlich an die Person des Pianisten und Komponisten Martín Perino und seinen Kampf gegen...