Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Galerie

Judita Matyášová: Sophies Entscheidung – der tschechische Weg

28.5.2015 - Vernissage im Tschechischen Zentrum Wien. Ausstellung über die berührenden Schicksale jüdischer Teenager, die 1939 aus dem Protektorat Böhmen und Mähren nach Skandinavien flohen. Im Rahmen der Vernissage stellte Judita Matyášová persönlich ihr Projekt vor ( Dolmetsch: Helena Novak) und wurde musikalisch umrahmt von Sofie Horáková, die Auszüge der Theresienstädter Oper Brundibár interpretiert. Die junge Sängerin ist Mitglied des Disman Kinderchores des Tschechischen Rundfunks.

V.l.n.r.: Petra Horáková Krištofová (Sofie's Mutter), Sofinka Horáková, Martin Krafl (Direktor des TZs Wien) V.l.n.r.: Petra Horáková Krištofová (Sofie's Mutter), Sofinka Horáková, Martin Krafl (Direktor des TZs Wien)
V.l.n.r.: Zleva: Martin Krafl (Direktor TZ Wien), Sofinka Horáková, Judita Matyášová (Autorin des Projekts)) V.l.n.r.: Zleva: Martin Krafl (Direktor TZ Wien), Sofinka Horáková, Judita Matyášová (Autorin des Projekts))