Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

30.05.2018 18:00 - 01.09.2018

WINDOWS GALLERY OPENING - JINDRA VIKOVÁ

Am 30.5.2018 eröffnen wir unsere Windows Gallery: wir freuen uns, Ihnen ab dann in den Schaufenstern des tschechischen Zentrums Wien zeitgenössische tschechische Kunst vorstellen zu dürfen. Als kleiner Vorgeschmack für die geplante Ausstellung im Dezember 2018 eröffnen wir die Windows Gallery mit Werken von Jindra Viková – Keramikerin, Bildhauerin und Malerin aus Prag. Es freut uns besonders, dass Herr Michael Macek (Sammlung Glas und Keramik, MAK) den Abend eröffnet und dass die Künstlerin persönlich anwesend sein kann. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und auf einen besonderen Frühsommerabend in der Herrengasse!

Im Bereich der bildenden Kunst bewegt sich Jindra Viková bereits seit über 40 Jahren, hauptsächlich als Keramikerin, aber auch als Bildhauerin und Malerin. Das Leitthema ihres Werks sind vor allem zwischenmenschliche Beziehungen, die sich in allen Bereichen ihrer Tätigkeit zeigen. Das Werk Jindra Vikovás traf gleich in den Anfängen ihrer ereignisreichen Karriere auf internationales Interesse und wurde mit mehreren bedeutenden Preisen ausgezeichnet.

Leben

Jindra Viková ist 1946 in Prag in eine Amateurkünstler-Familie geboren. Ihr Vater übte sich in der Landschaftsmalerei und schuf später Zeichnungen, die heute zum art brut gezählt werden; ihre Mutter schuf selbstgenähte Modelle. Viková studierte an der Akademie für Kunst, Architektur und Design, im Atelier der Keramik unter Professor Eckert in Prag. Ein paar Jahre später heiratete sie den Fotografen Pavel Baňka, zusammen haben sie eine Tochter, Markéta, die sich ebenfalls als erfolgreiche bildende Künstlerin und Autorin durchsetzen konnte.

1983 wurde Viková Mitglied der internationalen Prestigeorganisation IAC (International Academy of Ceramics), dank der Mitgliedschaft erhielt sie erste großen Preise, nennen wir zum Beispiel den ersten Preis des International Art Festival in Baghdad 1988, oder den Jurypreis des 1st International Ceramic Biennale in Icheon 2001. In den 90er Jahren wirkte sie als Gastpädagogin an mehreren Universitäten weltweit, vor allem aber in Australien und den USA. Seit 2002 leitet sie Workshops zur Keramischen Skluptur im Zentrum Jarmila Tyrnerovás in Kohoutov.

Werk

Schon Vikovás frühes Werk widmete sich freier Plastik, und bearbeitete die Personifizierung der Form. Viková nutzt Figuren und Porträts als Träger von Emotionen und Beziehungen. Seit den frühen Anfängen ihres Schaffens fürchtet sie die Arbeit mit ganz unterschiedlichen Materialien nicht. Seit den 70er Jahren stellt Viková in ihrem Heimatland, aber auch im Ausland aus, zum Beispiel auf der Kunstmesse in München, oder bei Ausstellungen in Tampere, Kopenhagen, Caracas, Bilbao, oder Osaka.

Die Malerei hat einene bedeutenden Platz in Vikovás Werk,  vor allem der spielerische Humor zeichnet ihre Arbeit aus. So ist eine Serie von anekdotischen Spielen, Metaphern der menschlichen Eigenschaften oder auch symbolischen Porträts entstanden (Josefina Baker, Mata Hari), in welchen die Ironie zu überwiegen beginnt.

In den 80er Jahren wurde sie vor allem mit ihren Silhouetten berühmt, die in den Jahren des Millennium-wechsels erneut erschienen – die Modellierung des Gesichts ergänzte Viková durch abstrakte Zeichnungen. Gesten und Mimiken sind für Viková ein Lebensthema, insbesondere geleitet von der Neugier, was hinter ihnen steckt. Sie verarbeitet hauptsächlich Frauengesichter, ihre Gesten und Grimassen, welche sie als Hauptträger der Bedeutung zeigt.

Das Betätigungsfeld dieser Künstlerin ist allerdings noch viel breiter – von dreidimensionalen keramischen Plastiken zu Porzellan- oder Drahtsilhouetten, über Fotocollagen bis hin zu rein malerischen oder zeichnerischen Äußerungen. Es ist eine große Ehre für uns, ihr Werk in unserer Windows Gallery des Tschechischen Zentrums Wien ausstellen zu dürfen. Wir laden Sie herzlich zur feierlichen Eröffnung am 30. 5. 2018 ein.

In Kooperation mit: https://www.rami-ceramics.com/  

 

Veranstaltungsort:

Herrengasse 17
1010 Wien
Austria

Datum:

Von: 30.05.2018 18:00
Bis: 01.09.2018

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung

Tage vorher