Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

24.8.2019 Vernissage der Ausstellung DIE VERWANDLUNG - BORDERS ARE VACILLATING

Ein Projekt von Iris Andraschek und Hubert Lobnig Anlässlich des 30. Jahrestages der Öffnung des Eisernen Vorhangs sind neun internationale KünstlerInnen eingeladen, in und um die ehemalige österreichisch-tschechische Grenzstation Fratres/Slavonice Arbeiten zur aktuellen Bedeutung sich wandelnder Grenzen zu entwickeln. Ausgangspunkt ist die aus dem Jahr 2009 stammende Installation Wohin verschwinden die Grenzen? Kam mizí hranice? von Iris Andraschek und Hubert Lobnig, die als KuratorInnen und KünstlerInnen fungieren.

Anlässlich des 30. Jahrestages der Öffnung des Eisernen Vorhangs sind neun internationale KünstlerInnen eingeladen, in und um die ehemalige österreichisch-tschechische Grenzstation Fratres/Slavonice Arbeiten zur aktuellen Bedeutung sich wandelnder Grenzen zu entwickeln. Ausgangspunkt ist die aus dem Jahr 2009 stammende Installation Wohin verschwinden die Grenzen? Kam mizí hranice? von Iris Andraschek und Hubert Lobnig, die als KuratorInnen und KünstlerInnen fungieren.

KünstlerInnen:

Ana Teresa Fernández (MEX), Marlene Hausegger (A), Estefania Peñafiel Loaiza (ECU), Moritz Matschke (A), Filippo Minelli (I), Thea Moeller (D), Alban Muja (RKS), Hannes Zebedin (A), Martin Zet (CZ)

Sowie ein Projekt von Studierenden der TU Wien – Institut für Kunst und Gestaltung und Projekte von Agnieska Kalinowska, Abbé Libansky und Friedemann Derschmidt mit Bezug zu 2014.

Eröffnung am 24. August 2019, 15.00 Uhr, Fratres

Im Anschluss an die Eröffnung wird ab 17.30 Uhr im Kino des Centre for the Future in Slavonice ein Filmprogramm zum Thema Grenze, Flucht, Migration, gezeigt.

Shuttlebus ab 15 TeilnehmerInnen nach Fratres, ab Wien zwischen Universität und Rathauspark. Abfahrt: 12.30 Uhr, Rückfahrt: ca. 20.30 Uhr

Um Anmeldung wird gebeten bis 22. August 2019 unter +43 (0)2742 9005 13504 oder publicart@noel.gv.at.
Unkostenbeitrag EUR 5,-

Ausstellung im Grenzhaus: 24. August – 15. September 2019

Geöffnet an folgenden Tagen: 24./25. August 2019; 29. Aug – 1. Sept; 5. – 8. Sept 2019, 12. – 15. Sept. 2019

jeweils 14.00-19.00 Uhr

Die Arbeiten im Außenraum: 25. August 2019 – 30. Oktober 2020 zu sehen.

Führungen: 31. Aug, 15.00 Uhr und 7. Sept, 15.00 Uhr


Facebook der Veranstaltung