Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

26.5.2019 Magdalena Kožená im Wiener Musikverein

Die international anerkannte Mezzosopranistin Magdalena Kožená wird zum ersten Mal in der österreichischen Metropole zusammen mit dem hervorragenden Ensemble Collegium 1704 unter der Leitung von Václav Luks auftreten, und zwar in einem attraktiven Programm von Werken des Barocks, das im Mai als CD des Labels Pentatone erscheint.

Dienstag, 25. Juni 2019, 19:00 Uhr

Goldener Saal des Musikvereins, Wien

Magdalena Kožená / Mezzosopran & Collegium 1704, Václav Luks / Dirigent

Zu einer  Verbindung von Magdalena Kožená mit dem international erfolgreichen Ensemble Collegium 1704 im Repertoire des Barocks ist es bis jetzt nur selten gekommen. Das gemeinsame Konzert in Wien wird auch Novitäten im Repertoire der Künstlerin bringen: Das Programm werden mehrere, unlängst unter fast vegessenen Musikalien in Neapel aufgefundene Szenen bilden, die als neuzeitliche Premiere präsentiert werden. 

Das Konzert im Goldenen Saal wird zugleich auch den 24. Jahrgang des grenzüberschreitenden, unter dem Patronat von Magdalena Kožená stattfindenden Festivals Concentus Moraviae abschließen. Das Festival, das im Juni in Niederösterreich und in den Regionen Vysočina/Hochland und Südmähren stattfindet, ist auch Hauptinitiator dieser Veranstaltung, die den Untertitel „Konzert der tschechisch-österreichischen Partnerschaft“ trägt und der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit gewidmet ist. Das Konzert findet unter der Patronanz der Botschafterin Dr. Ivana Červenková statt. Anlässlich des Konzertes werden Treffen der Vertreter aus grenzpartnerschaftlichen Regionen initiiert, auch die Bürgermeister treffen sich mit ihren Kollegen aus den österreichischen Partnerstädten, es werden die interessantesten grenzüberschreitenden Projekte vorgestellt, die die zahlreichen und qualitätvollen Aktivitäten für die Kooperation beider Länder belegen. Das Konzert wird auch ein Beitrag im Rahmen der Feierlichkeiten zum 30. Jahrestag des Falls des Eisernen Vorhangs sein.

Programm:

Georg Friedrich Händel (1685–1759)

Sinfonia „Agrippina“, HWV 6
Cantata „Armida abbandonata”
Benedetto Marcello (1686–1739)

Cantata „Arianna abbandonata“
Leonardo Leo (1694–1744)

Cantata „Angelica e Medoro“

Domenico Sarri /Sarro/ (1679–1744)

Didone abbandonata (1724/30), Introduzzione (1724)

Georg Friedrich Händel

Cantata „Ero e Leandro“

Die Eintrittskarten von 5 bis 100 Euro sind im Vorverkauf des Musikvereins erhältlich, alle weitere Informationen oder Fotos stellt Maria Žilecká (maria@concentus-moraviae.cz)  zur Verfügung.

www.festivalcm.cz