Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Aktuelles

Gastvortrag: Mgr. Lucie Jílková, Ph.D. | Varietäten des Tschechischen

Tschechisch ist besonders im Hinblick auf seine Varietäten sicher eine der interessantesten europäischen Sprachen. Sie sind ein Sprachenfanatiker oder wollen einfach mehr über die tschechische Sprache erfahren, dann sollten Sie sich den Gastvortrag von Mgr. Lucie Jílkové, Ph.D. vom Institut für tschechische Sprache nicht entgehen lassen!

Einleitend wird die Tätigkeit des Instituts für Tschechische Sprache der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik vorgestellt. Der Fokus des Vortrags liegt auf den Varietäten des Tschechischen, vor allem der Distribution der gegenwärtig geschriebenen und gesprochenen Sprache. Die Varietäten des Tschechischen werden dabei anhand von Fergusons Diglossie-Begriff untersucht. Die einzelnen Sprachvarietäten werden am Beispiel zeitgenössischer Belletristik (J. Topol, M. Pilátová, J. Rudiš – geschriebenes Tschechisch) und am Beispiel von Sendungen des Tschechischen Fernsehens (ČT) (gesprochenes Tschechisch) vorgestellt. Ebenfalls an Beispielsendungen des ČT werden die Grundsätze der orthoepischen Aussprache und deren häufigsten Abweichungen dargelegt.

Der Vortrag wird ins Deutsche gedolmetscht und findet in Zusammenarbeit mit dem Tschechischen Zentrum Wien, Institu für Slawistik, Zentrum für Translationswissenschaft der Universität Wien und dem Institut für tschechische Sprache der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik statt.