Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

12.10.2020 19:30

! IN 2021 VERLEGT ! Filmabend Das Haus Tugendhat

Das Haus Tugendhat (1928-1930) im tschechischen Brno ist ein Solitär moderner Architektur. Es verkörpert den sozialutopischen Anspruch des Architekten Mies van der Rohe und den weltoffenen großbürgerlichen Lebensentwurf seiner Auftraggeber Grete und Fritz Tugendhat.

 

! Liebe Besucherinnen und Besucher, DIE FILMVORFÜHRUNG WIRD IN 2021 VERLEGT ! 

 

In deutscher Originalfassung. Eintritt frei.

„Regisseur Dieter Reifarth ist das Kunstwerk gelungen, über die wechselnden Besitzer von Haus Tugendhat und ihren Umgang mit einem Architektur-Denkmal Zeitgeschichte zu erzählen. Das ist so spektakulär wie Mies van der Rohe Architektur.“ 

 SWR2

Der Film erzählt die wechselvolle Geschichte des singulären Bauwerks und seiner Bewohner: Von der Aufbruchsstimmung im prosperierenden Landeshauptstadt Mährens Brno/Brünn zwischen den Weltkriegen, der Okkupation durch Nazideutschland, Vertreibung und Emigrationder Familie Tugendhat in die Schweiz und nach Venezuela, von den ersten Nachkriegsjahren, in denen das Haus als private Schule für Rhythmik- und Ausdruckstanz diente und den Jahrzehntendanach.

Anfang der fünfziger Jahre wurde die einstige Magnatenvilla zum Therapiezentrum, später auch zur Schule für wirbelsäulengeschädigte Kinder und blieb es dreißig Jahre. Nach der „samtenen Prager Revolution“ verhandelte man im Haus Tugendhat die Trennung der Tschechoslowakei und gab von hier aus bekannt, dass es ab Januar 1993 zwei getrennte Staatengeben wird.


2001 erklärte die UNESCO das Haus wegen seiner universellen Bedeutung als architektonisches Kunstwerk zum Weltkulturerbe. Nach mehrjähriger Verzögerung begann 2010 aus EU Mitteln die längst überfällige Restaurierung. Am 29. Februar 2012 wurde das Haus Tugendhat der Weltöffentlichkeit übergeben.

© PANDORA FILM

Deutschland, 2019, 112 min.

Regie: Dieter Reifarth; Produzent: Reinhard Brundig, Inge Classen, FilippGoldscheider; Drehbuch: Dieter Reifarth; Kamera: Reinhard Eggersdorfer; Musik: Robin Hoffmann; Mit: Daniela Hammer-Tugendha, Ruth Guggenheim-Tugendhat, Ernst Tugendhat, Ivo Hammer, Lukas Hammer, Josef Guggenheim, Michael Guggenheim

Foto ©Fritz Tugendhat

Veranstaltungsort:

Kino in der Botschaft der Tschechischen Republik Penzinger Straße 11-13, 1140 Wien

Datum:

12.10.2020 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.