Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

16.05.2013 19:00

Josef Špaček & Miroslav Sekera @ Junge Talente der Klassik

Fortsetzung der Konzertreihe mit dem Stift Klosterneuburg 2013. Den Auftakt der tschechischen Beiträge der diesjährigen Konzertreihe macht Josef Špaček, der zur absoluten Spitze der jungen tschechischen Violinisten zählt, begleitet vom ebenso erfolgreichen Pianisten Miroslav Sekera. Mit Werken von Janáček, Bach, Mozart, Prokofiev, Ysaÿe und Saint-Saëns. Eintritt: € 16 Euro (beinhaltet einen Gutschein für ein Stiftsticket).

Josef Špaček, geboren 1986 in Třebíč, studierte am Prager Konservatorium, dem prestigeträchtigen Curtis Institute of Music in Philadelphia sowie der New Yorker Juilliard School. Er war Finalist des Königin Elisabeth Internationalen Violine Wettbewerbs 2012, eines der ältesten und weltweit anspruchsvollsten Musikwettbewerbe, und ist gegenwärtig Konzertmeister der Tschechischen Philharmonie. In seiner bisherigen Solistenkarriere arbeitete er u. a. mit den Dirigenten Christoph Eschenbach, Jiří Bělohlávek, Roy Goodman oder Aleksandar Markovi sowie dem Philadelphia Orchestra, der Brünner Philharmonie, dem Prager Kammerorchester oder der Russischen Kammerphilharmonie zusammen.
2006 erschien seine erste CD mit Sonaten für Violin-Solo des belgischen Komponisten Eugène Ysaÿe (1858-1931) begleitet von der Tschechischen Philharmonie (Eugène Ysaÿe: 6 Sonatas For Violin Solo, Op. 27, Josef Špaček – Violin, Artesmon Verlag) und kürzlich eine weitere CD mit Werken des mährischen Komponisten Heinrich Wilhelm Ernst (1814-1865) beim Label Naxos (H. W. Ernst: Der Erlkönig – Le Carnaval de Venise – Polyphonic Studies, Josef Špaček/Violin, Gordon Back/Piano).

Miroslav Sekera (*1975), gegenwärtig Solist des Prager Symphonieorchesters, begann bereits im Alter von drei Jahren, Klavier und Violine zu spielen und durfte dank seines Talents die Rolle des kleinen Mozarts im Oscar-preisgekrönten Film „Amadeus“ (1984) von Regisseur Miloš Forman besetzen. 2002 gewann er den Internationalen Johannes-Brahms-Wettbewerb in Pörtschach (A). Zuvor ging er u.a. bereits beim Frédéric-Chopin-Wettbewerb in Marienbad (CZ), dem Internationalen Wettbewerb in Gaillard (F) oder dem Yamaha-Wettbewerb der Prager Musikhochschule HAMU als Sieger hervor. Er absolvierte das Prager Konservatorium und setzte sein Klavierstudium an der Musikfakultät der Prager Akademie der Musischen Künste unter Leitung von Dozent Miroslav Langer fort, das er 1999 als Jahrgangsbester abschloss.
2006 veröffentlichte er mit Unterstützung der tschechischen Musik-Stiftung bei Multisonic die Solo-CD „Ve stínu Amadena / Augury of Amadeus“ mit Werken J. Brahms, D. Scarlattis, M. Moszkovskys. Aus der Zusammenarbeit mit dem zeitgenössischen Bostoner Komponisten Joseph Summer entstanden die zwei, bei Albany Records erschienenen CDs „What a piece of work is man“ und „So many journeys“. Miroslav Sekera konzertiert in der Tschechischen Republik und im Ausland (Deutschland, Schweiz, Frankreich, Österreich, Großbritannien, Japan, Indonesien, Chile, Brasilien, USA) und arbeitet regelmäßig mit dem Tschechischen Rundfunk zusammen.

TICKETINFOS: Kartenvorverkauf Besucherempfang, Stift/Kassa, Stiftsplatz 1, 3400 Klosterneuburg, täglich 10.00–17.00 Uhr, T: +43/2243/411-212, E: tickets@stift-klosterneuburg.at oder Abendkassa vor Ort

Im Herbst wird im Rahmen von Junge Talente der Klassik auch das tschechische Bellatrix Trio bestehend aus der Querflötistin Jana Jarkovská, Violoncellistin Zuzana Virglerová und Pianistin Lucie Čížková auftreten: Do, 26.9.2013, 19.00 Uhr.

In Kooperation mit dem Stift Klosterneuburg.
.
Nähere Infos: www.stift-klosterneuburg.a

Veranstaltungsort:
Stift Klosterneuburg - Augustinussaal, Stiftplatz 1, 3400 Klosterneuburg
Datum:

16.05.2013 19:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.