Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

09.03.2019 20:00

Konzert | Ondřej Ježek in Wien

Am 9. März 2019 ist der mehrfach ausgezeichnete Filmkomponist und Musikproduzent Ondřej Ježek mit zwei Formationen im Wiener Lokal Nachtasyl zu erleben. Ježek ist seit über 30 Jahren mit der Alternativ-Rockband OTK international unterwegs. Für den 2012 mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichneten Animationsfilm „Alois Nebel“ (R:Tomáš Luňák) steuerte er zusammen mit Pavel Strnad die Filmmusik bei. Als Dritte im Bunde treten die Wiener von I'm Sloth auf.

OTK                                                                                                                                                                                                        Attribute wie „originell“ und „einzigartig“ sind inflationär in Gebrauch und längst hohle Phrasen. Aber wie soll man die tschechische Band OTK beschreiben? Verdrehter Indie-Rock? Sie sind ihrer Musik und Arbeitsweise über viele Jahre treu geblieben und haben nie den Kontakt zur treuen Fangemeinde in der Alternative-Szene verloren. 

Abweichende, subtile Melodien und Melodiewechsel sind ein besonderes Markenzeichen der Band. OTK zeichnet ein intuitiver Hang zum Noise aus, eine anschwellende Annäherung an die Verzerrung und Brechung des Harmonischen. Diese stimmige Verbindung von transatlantischem Musikverständnis, lokaler Perspektive und Songwriting in der Muttersprache gelingt nicht vielen Bands in Europa. Unterwegs teilten sie sich Bühnen mit Tortoise, Deerhoof, The Fall oder John Parish. 

------------------

NESBITT´S INEQUALITY                                                                                                                                                      Journalisten lieben Kategorien und Überbegriffe wenn es um Bands und ihren Stil geht. So wurde Nesbitt´s Inequality eines Tages der Titel „Supergroup“ verliehen. Genauer gesagt treffen hier die tschechischen Indie-Rock Superstars OTK auf die Death-Folk-Stücke von Unkilled Worker. Wobei hier der Frontmann der chaotischen Post-Hardcore-Formation Wollongong zusammen ein Begriff sein könnte. 

Nesbitt´s Inequality in wirklichen Supergroup-Dimensionen könnte man sich als ein Zusammenwirken von Broken Social Scene (Intelligenz, Harmoniefolge), CSNY (Soziales Bewusstsein, Einfachheit) und The Lords of the New Church (Rohheit, kontrolliertes Chaos) vorstellen. 

-------------------

I'M A SLOTH                                                                                                                                                                                              I'm a Sloth (dt. ich bin ein Faultier) ist eine energiegeladene Band aus Wien, die den Grunge der 90er Jahre zelebriert. Wütend ist ein Wort, welches das Trio wahrscheinlich am Besten beschreibt. Verzerrte Riffs treffen auf markerschütternde Schreie aus männlicher und weiblicher Kehle. Allerdings findet man auch ruhigere Nummern in ihrem vielfältigem Repertoire. Sie traten beim Popfest Wien auf und waren im Vorprogramm der US-Kultband Mudhoney im Einsatz.

 

 

 

Veranstaltungsort:

Nachtasyl, Stumpergasse 53-55, 1060 Wien

Datum:

09.03.2019 20:00

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.