Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

15.05.2018 19:30

Lesung mit Dora Kaprálová

Die mit dem deutsch-tschechischen Journalistenpreis ausgezeichnete Journalistin und Schriftstellerin Dora Kaprálová liest am 15.5. im Adalbert Stifter Institut in Linz aus ihrem Berliner Notizbuch. In diesem Buch gibt Dora Kaprálová einen Einblick in ihr Leben als Emigrantin in Berlin. Diese Eindrücke vermittelt sie in ihren Texten präzise, humorvoll und äußerst poetisch. Der Abend wird vom Publizisten, Journalisten und Moderator Martin Krafl geleitet.

Willkommen

DORA KAPRÁLOVÁ, geboren1975, ist eine in Berlin lebende Prosaautorin, Publizistin und Literaturkritikerin. Sie studierte Rundfunk-, TV-Dramaturgie und Drehbuchschreiben an der Janáček Akademie der musischen Künste in Brno. Schon damals schrieb sie Kritiken für die literarische Zeitschrift Host. Nach dem Studium arbeitete sie u. a. mit dem Tschechischen Rundfunk Vltava zusammen. Heute führt Dora Kaprálová Interviews, schreibt Reportagen und Bücherrezensionen für verschiedene Print- sowie Onlinemedien, leitet Filmworkshops mit der Filmemacherin Natascha von Kopp und unterrichtet Tschechisch. Seit Mai 2016 arbeitet sie eng mit dem Institut für Slawistik an der Humboldt-Universität Berlin zusammen. Aus den Preisen und Auszeichnungen sind u.A. zu erwähnen: Sonderpreis „Milena Jesenská“, 2016; Deutsch-tschechischer Journalistenpreis, Kategorie Audio, 2016; Deutsch-tschechischer Journalistenpreis 2017.

Zum Buch:
Das „Berliner Notizbuch“ (Berlínský zápisník, 2016, Verlag Druhé město) ist aus Texten zusammengestellt, die Kaprálová ursprünglich auf der Website des Schriftstellers und Verlegers Martin Reiner veröffentlichte. Transparent und zerbrechlich, boshaft und spitz – so lassen sich die prosaischen Fragmente, die das Leben Kaprálovás in Berlin skizzieren, umschreiben. Sie gibt Einblick in ihr Leben als Emigrantin und beobachtet auf sensible Art und Weise ihr Umfeld. Diese Eindrücke vermittelt sie in ihren Texten präzise, humorvoll und äußerst poetisch. Das Buch sollte 2018 auf Deutsch erscheinen. (Verlagstext)

MARTIN KRAFL, geboren 1971 in Teplice, ist Kulturvermittler, Diplomat a. D., Publizist, Journalist und Moderator. Er wirkt auch als Programmkoordinator des Gastlandauftritts Tschechiens auf der Leipziger Buchmesse 2019. Zurzeit lebt er zwischen Tschechien, Sachsen und der Schweiz. 


In Kooperation mit dem Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich

Foto (C) Luisa Greenfield

In Kooperation mit:

                          

                         



Veranstaltungsort:
Adalbert-Stifter-Institut des Landes Oberösterreich Adalbert-Stifter-Platz 1 4020 Linz
Datum:

15.05.2018 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.