Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

05.02.2016 - 17.06.2016

Mark Ther / Zeichnungen

Präsentation eines Zyklus von Siebdruck-Arbeiten, einem wenig bekannten Ausschnitt des Schaffens des angesehenen Künstlers, u. a. Jindřich Chalupecký-Preisträger 2011. Fragmentarische und zierliche Aufzeichnungen – Allegorien, die die Spannungen zwischen Vergangenheit und Gegenwart relativieren. In Kooperation mit KulturKontakt Austria, über dessen gemeinsam mit dem Bundeskanzleramt: Österreich durchgeführten Artist in Residence-Programm Mark Ther 2015 drei Monate in Wien wirkte.

VERNISSAGE: DO, 4.2.2016, 19.00 Uhr
Eröffnung:   
Barbara Neundlinger, KulturKontakt Austria
Otto M. Urban, Kurator
Musik:
Eduard Šístek, Violoncello & Ludmila Pavlová, Violine

1) Erwin Schulhoff (1894 - 1942)
Duo für Violine und Violoncello
I. Moderato
II. Zingaresca. Allegro giocoso
2) Johan Halvorsen (1864 - 1935)
Passacaglia für Violine und Violoncello über ein Thema von Händel

Mark Ther ist ein tschechischer Künstler (geb. 1979), Autor von Videoart und Jindřich Chalupecký-Laureat (2011). Durch die Großeltern väterlicherseits verfügt er über sudetendeutsche Wurzeln, ein Thema, das immer wieder in seinen Videofilmen künstlerischen Ausdruck findet. Er besuchte die Mittelschule für Kunst von Vaclav Hollar und studierte an der Akademie der Künste, wo er zunächst das Atelier für Malerei von Vladimir Skrepl besuchte, später sich jedoch der Schaffung neuer Medien (Videoart) unter der Leitung von Michael Bielicky zuwandte. Seine kurzen, oftmals schockierenden Videos öffneten sexuelle und historische Tabuthemen in der tschechischen Gesellschaft. Im Jahr 2004 ging er nach New York, wo er an der Cooper Union für die Förderung von Wissenschaft und Kunst studierte. Im Jahr 2011 wurde ihm der Preis von Jindřich Chalupecký für junge Künstler bis 35 Jahre verliehen, die Jury würdigte damit die "Konfrontation mit strittigen Momenten, seine exzentrische Ästhetik und Verweise auf die Popkultur“.

Im Rahmen des Begleitprogrammes zur Ausstellung sind Filmvorführungen und ein Workshop mit StudentInnen der Akademie der Bildenden Künste Prag und Wien geplant.

Ausstellungsdauer: 5. 2. - 17.6. 2016           
Open Saturdays: 7.5. und  4.6. 2016, 10.00-15.00 Uhr

Weitere Infos: http://markther.com/, www.kulturkontakt.or.at


Veranstaltungsort:

Herrengasse 17
1010 Wien
Austria

Datum:

Von: 05.02.2016
Bis: 17.06.2016

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.