Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

12.06.2013 19:30

Matyáš Novák (*1998, Geige/Klavier)

Nach einem erfolgreichen Debüt im Stift Klosterneuburg 2012 tritt das 15-jährige Ausnahmetalent (Gewinner von Prague Junior Note 2006/2012) mit Werken von u. a. Robert Schumann, Franz Schubert, Leoš Janáček und Antonín Dvořák in der steirischen Landeshauptstadt auf. Nur auf Einladung!

Programm
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge E-Dur BWV 854
Jan Václav Hugo Voříšek: Rhapsodie für Klavier op.1 Nr. 3
Robert Schumann: Kinderszenen op. 15
Sergei Prokofiev: Sonate Nr. 3

Pause mit Sekt und Brötchen

Franz Schubert: Impromptu B-Dur op. 142 Nr. 3 D 935
Impromptu f-Moll op. 142 Nr. 4 D 935
Leoš Janáček: Auf verwachsenem Pfade, Reihe I
Antonín Dvořák: Furiant (aus dem Zyklus Poetische Stimmungsbilder op. 85)
Humoreske Ges-Dur op. 101 Nr. 7
Franz Liszt: Tarantella
 

Unterstützt von Honorarkonsul Ägyd Pengg (Firma Pewag).

Matyáš Novák, geb. am 20.6.1998, begann mit fünf Jahren an der Kunst- und Musikschule „Na Střezině“ in Hradec Králové Klavier zu spielen. Zur Zeit ist er Schüler der Prager Kunst- und Musikschule „Jižní Město“, wo er vom berühmten tschechischen Klavierspieler Ivo Kahánek, Fachassistenten der Prager Musikakademie HAMU, unterrichtet wird. Matyáš ist 15-maliger Gewinner nationaler und internationaler Wettbewerbe (u.a. Prague Junior Note 2006, Internationaler Wettbewerb Piano über die Grenzen 2008, Internationaler Wettbewerb Amadeus Brünn 2009, Karlsbader Röslein 2009, Internationaler Wettbewerb Festival junger Pianisten Glubczyce 2009, Internationaler Wettbewerb Virtuosi per musica di pianoforte Aussig an der Elbe 2009, landesweiter Wettbewerb der Kunst- und Musikschulen mit Schwerpunkt Streichinstrumente 2010, Junges Klavier des Prager Konservatoriums 2010, Internationaler Wettbewerb Braunauer Taste 2011, Internationaler Novák Klavierwettbewerb 2012…).
Als Solist trat er mit der Philharmonie Brno, Kammerphilharmonie Pardubice und wiederholend mit der Philharmonie Hradec Králové auf. Neben Klavier spielt er auch Geige, momentan unter Leitung von Dana Vlachová, Professorin des Prager Konservatoriums. Auch in diesem Bereich war er bisher erfolgreich(z.B. 2.Platz im Internationalen Kocián-Geige-Wettbewerb). Matyáš tritt nicht nur als Solist auf, sondern ist auch ein begehrter Kammermusiker. Gemeinsam mit Julie Svěcená (Geige) und Libor Suchý (Klarinette) ist er Mitglied des Prager Kammertrios Sol de Praga, das 2012 beim Internationalen Rundfunkwettbewerb junger Musiker Concertino Praga den 2. Platz belegte. Matyáš gibt Konzerte im In- und Ausland (Deutschland, Österreich, Polen, Luxemburg). Seit seinem fünften Lebensjahr träumt er davon, Dirigent zu werden.

 

Veranstaltungsort:
Kulturzentrum bei den Minoriten - Großer Minoritensaal, Mariahilferplatz 3, 8020 Graz
Datum:

12.06.2013 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.