Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

12.03.2018 19:30

Dezertér ( Deserteur)

„Deserteur“ ist der zweite Teil der Filmtrilogie „Zahradnictví“ (Gärtnerei, 2017), einer Familiensaga, die die Filmgestalter Jan Hřebejk und Petr Jarchovský für ihr Lebenswerk halten. Der Film portraitiert die Lebensperipetien des Inhabers eines Friseursalons Otto Bock in den Nachkriegsjahren 1947-1953.

Eintritt frei

Die Filmtrilogie wurde insgesamt fünfmal für den tschechischen Filmpreis Český lev  (Böhmischer Löwe) für das Jahr 2018 nominiert und gehört zu den größten Filmprojekten der letzten Jahre. Gärtnerei setzt sich aus drei einzelnen Filmen zusammen und spielt sich in den 40ern und 50ern Jahren des letzten Jahrhunderts ab. Der Drehbuchautor Petr Jarchovský, der schon bei mehreren Filmen mit Jan Hřebejk zusammengearbeitet hat, ließ sich von Geschichten aus dem Leben seiner eigenen Familie inspirieren. Die Filmtrilogie stellt das Schicksal dreier Familien vor, die die besten zwanzig Jahre ihres Lebens vor dem Hintergrund der dramatischsten Ereignissen des 20. Jahrhunderts erleben mussten und deren Geschichten miteinander verwoben sind.

Die Hauptfigur des Dramas mit Humorszenen Deserteur erzählt über das Schicksal von Otto Bock und seiner Familie in der Nachkriegszeit. Otto erfüllt sich sein Lebenstraum und eröffnet einen luxuriösen Friseursalon Valentino in Prag. Das Unternehmen ist sein Lebenssinn, wo er mit seiner Frau Ela und deren zwei Schwestern mit hohem Einsatz arbeitet. Nach einem viel versprechenden Anfang kommt jedoch der kommunistische Februarumsturz 1948. Ottos Firma wird verstaatlicht und seine ganze Welt geht schon zum zweiten Mal zugrunde.

Jan Hřebejk: „Im Unterschied  zum Kriegsmelodrama des ersten Teils und der Komödie als drittem Teil handelt es sich hier um ein intensives Drama. Es ist allerdings auch sehr humorvoll gestaltet. Ich würde sogar sagen, dass hier die groteskeste Szene im ernsthaftesten Drama zu finden ist.“

TRAILER

Regie: Jan Hřebejk                                         

 Besetzung: Ondřej Sokol, Aňa Geislerová, Martin Finger, Jiří Macháček, 

Drama/ Kömedie, Tschechische Republik/Slowakei/Polen, 2017, 115 Min.


© CinemArt - Cudlin

In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Tschechischen Republik in Wien und dem Kulturklub der Tschechen und Slowaken in Österreich.

BesucherInnen werden gebeten, dem Veranstaltungsort angemessen gekleidet zu kommen. Bitte beachten Sie, dass die Mitnahme von größeren Taschen (Gepäckstücken, Rucksäcken usw.) ins Botschaftsgebäude nicht gestattet ist!

 

Veranstaltungsort:

Kino in der Botschaft der Tschechischen Republik, Penzinger Straße 11-13, 1140 Wien

Datum:

12.03.2018 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.