Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

12.01.2015 19:30

Černí baroni / Schwarze Barone

In memoriam des Schauspielers, Dramatikers und Dissidenten Pavel Landovský (verst. Oktober 2014). Seine Rolle als Offizier einer Einheit von „politisch unzuverlässigen“ Soldaten und „Klassenfeinden“ Anfang der 1950er hat sich unvergesslich in die Geschichte der tschechischen Kinematografie eingeschrieben.

Der Spielfilm gibt Einblick in den Alltag im berüchtigten Bataillon PTP – Technische Unterstützung – der Volksarmee, in dem die sog. Klassenfeinde der ehemaligen kommunistischen Tschechoslowakei (ČSSR) – Intellektuelle, Menschen bourgeoiser Herkunft, Gläubige usw. – zum Dienst verpflichtet werden. Ihre Offiziere – gespielt von Publikumslieblingen wie Pavel Landovský, Jiří Schmitzer, Miroslav Donutil – sind nicht gebildet, dafür aber umso mehr politisch engagiert. Ein „Kampf“, der viele absurde Situationen hervorbringt, die bestens die Verhältnisse der damaligen Zeit parodieren.

Die auf dem gleichnamigen, in der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik (ČSSR) verbotenen Roman von Miloslav Švandrlík (1932-2009) basierende Komödie gilt als der wohl erfolgreichste Film der Anfangsjahre des privatisierten tschechischen Filmwesens.

Pavel Landovský, einer der beliebtesten Schauspieler seines Landes in den 1960ern, spielte unter anderem in Filmen wie Liebe nach Fahrplan (Ostře sledované vlaky), der 1968 den Oscar für die beste fremdsprachige Produktion erhielt, Miloš Formans Ragtime oder Kopfstand (1981) an der Seite des damals noch unbekannten Christoph Waltz. 1971 erhielt er Spielverbot für Film und Fernsehen, 1976 war er einer der Initiatoren der Charta 77 und emigrierte in Folge aus der kommunistischen Tschechoslowakei nach Österreich, wo er in Wien 1978 Ensemblemitglied des Burgtheaters wurde. Nach Prag kehrte er nach der Samtenen Revolution 1989 zurück und setzte seine Schauspielkarriere fort.

Die Filmvorführung findet in Kooperation mit der Botschaft der Tschechischen Republik und dem Kulturklub der Tschechen und Slowaken in Österreich statt.

Filmdetails: ČSFR, 1992, Regie: Zdeněk Sirový, 99 Min.

Sprache: Tschechisch, Untertitel: KEINE

Nähere Infos: www.kulturklub.at

 

Veranstaltungsort:

Kino in der Botschaft der Tschechischen Republik, Penzinger Straße 11-13, 1140 Wien

Datum:

12.01.2015 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.