Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

10.03.2014 19:30

Postřižiny / Kurzgeschnitten @ Hrabal im Visier

Beschwingte Komödie basierend auf der gleichnamigen Novelle Bohumil Hrabals! Amüsante Charakterisierung von Ereignissen rund um den mittelböhmischen Brauereiverwalter Francin (gespielt von Jiří Schmitzer), der mit seiner lebhaften Frau (Magda Vášáryová) und seinem stets zu lauten Bruder den rasanten Zeitenwechsel der 1920er erlebt. Unter dem Motto alles wird kürzer – die Entfernungen, Möbel, Haarpracht und Röcke. In Kooperation mit der Tschechischen Botschaft in Wien und dem Kulturklub der Tschechen und Slowaken in Österreich.

Inhalt: Ein Brauhaus in einem böhmischen Städtchen der 1920er Jahre. Der ängstliche und übereifrige Brauereiverwalter Franzin fürchtet Überraschungen, vor allem wenn sie durch „moderne“ Ideen seines Bruders Pepin und seiner begehrten jungen Frau Maryška angestoßen werden. Pepin ist ein Weltenbürger mit einzigartigem Sinn für Humor, der das Leben von Franzin mit seinem unerwarteten, längeren Besuch gehörig auf den Kopf stellt. Auch seine Frau bereitet ihm zunehmend Sorgen… Ohne ein Wörtchen zu sagen, veranstaltet sie ein Schweineschlachten und beschert dem stets unfreundlich gesonnenem Verwaltungsrat frische Köstlichkeiten, die die älteren Herren höchstzufrieden staunen lassen und Franzin die Show stehlen. Eines Tages klettert sie zusammen mit Pepin sogar auf den Brauhausschornstein und taucht kurz darauf mit einem ganz modernen Kurzhaarschnitt und knappen Rock auf… die Zeiten sind im Umbruch!

Bohumil Hrabal (1914-1997) zählt zu den bedeutendsten tschechischen Autoren des 20. Jahrhunderts. Sein unverwechselbarer fantasievoller Erzählstil erfreut sich großer Beliebtheit auch bei internationalen LeserInnen. Hrabal verfasste mehr als 50 Erzählungen. Einige davon – u.a. Scharf beobachtete Züge (1966), Lerchen am Faden (1969), Die Schur (1980), Das Wildschwein ist los (1983) und nicht zuletzt Ich habe den englischen König bedient (2006) – brachte sein enger Freund, Regisseur Jiří Menzel (*1938) auf die Filmleinwand. Die Zusammenarbeit Hrabal-Menzel schrieb sich in die tschechische Filmgeschichte ein.

Der tschechische Regisseur und Schauspieler Jiří Menzl, der als Oscar-Preisträger zu den bekanntesten seines Heimatlandes zählt, gilt als einer der Hauptfiguren der Neuen Tschechischen Welle. Er wurde u. a. mit dem Karlsbader Crystal Globe (1968) und Goldenen Bären (1990) ausgezeichnet. Nach einer ersten Nominierung 1985 ging der Auslands-Oscar 1966 ging an seinen ersten Langfilm Ostře sledované vlaky (Dt.: Scharf beobachtete Züge / Liebe nach Fahrplan). 1996 wurde er mit dem renommiertesten nationalen Filmpreis Tschechischer Löwe für sein Schaffen ausgezeichnet.

Filmdetails:
ČSSR 1980
Regie: Jiří Menzel
93 Min.
Sprache: Tschechisch
Untertitel: Deutsch

Nähere Infos: www.kulturklub.at

Veranstaltungsort:

Kino in der Botschaft der Tschechischen Republik, Penzinger Straße 11-13, 1140 Wien

Datum:

10.03.2014 19:30

Veranstalter:

Das Tschechische Zentrum ist Mitveranstalter


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.