Česká centra, Czech Centres

Česká centra / Czech centres - logo

Programm

28.01.2016 18:30

Wendezeit 1989 – wie warʹs und was wurde draus?

Ondřej Liška (ehemaliger tschechischer Schulminister), Michal Hvorecký (slowakischer Schriftsteller) und Martin Krafl (ehemaliger Direktor des Pressedienstes von Präsident Václav Havel) sprechen über ihr persönliches 1989. Moderation: Gerald Schubert (Der Standard / Redakteur für Außenpolitik). Runder Tisch im Rahmen des tschechischen Vorsitzes in der Visegrád-Gruppe.

Das Jahr 1989 brachte das Ende der bipolaren Welt und eine radikale Wende in den Lebensgeschichten unzähliger Menschen. Vor allem den BürgerInnen des so genannten „Ostblocks“ öffneten sich neue Chancen und Lebensperspektiven. Im Rahmen des Begleitprogramms zur Ausstellung VISEGRAD KARMA – Der Weg zur Demokratie in der Galerie des Tschechischen Zentrums Wien findet ein von Gerald Schubert (Der Standard) moderierter Runder Tisch zum Thema Wendezeit 1989 – wie war’s und was wurde draus? mit Zeitzeugen statt.

Gäste: Ondřej Liška, ehemaliger tschechischer Schulminister, Michal Hvorecký, slowakischer Schriftsteller und Martin Krafl, ehemaliger Direktor des Pressedienstes von Václav Havel.

In Kooperation mit dem Slowakischen Institut, International Visegrad Fund und Bakelit Multi Art Center.

Weitere Infos: http://visegradkarma.com, www.visegradgroup.eu

 

Foto: © dpa

Veranstaltungsort:

Herrengasse 17
1010 Wien
Austria

Datum:

28.01.2016 18:30

Veranstalter:

Tschechisches Zentrum


Veranstaltungserinnerung
Eine Erinnerung ist nicht möglich, da die Veranstaltung bereits begonnen hat.